Schneeschuhwandern – Checkliste vor dem Kauf

Schneeschuhwandern – Welche Schneeschuhe sind die richtigen für mich?schneeschuhwandern

Schneeschuhwandern? Welche Größe? Alu- oder Kunststoff? Herren- oder Damenmodell? Welche Bindung?

Diese Fragen stellen sich viele Menschen vor dem Kauf von Schneeschuhen. Um bei der Angebotsvielfalt das richtige Modell herauszufiltern, zeigen wir Ihnen, was es vor dem Kauf zu beachten gilt, damit auch Sie die richtige Auswahl treffen.

Einsatzgebiet

Beim Schneeschuhwandern kommt es darauf an, in welchem Gelände man sich bewegen möchte. Hat beispielsweise der Snowboardfahrer es sich zum Ziel gemacht, einen steilen Hang für die danach folgende Abfahrt zu erklimmen, so empfehlen sich leichte Schneeschuhe mit Steigkrallen und Steighilfe für ausreichenden Halt und die nötige Unterstützung. Steht auf dem Tagesplan aber Schneeschuhwandern im gemäßigteren Terrain, so sind aggressive Frontzacken und Steighilfe nicht unbedingt notwendig. Für Touren, die nicht länger als ein paar Stunden angesetzt sind, dürfen aus auch Schneeschuhe sein, die ein paar Gramm mehr wiegen.

Kunststoff- oder Aluminiumrahmen

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Diese Entscheidung baut auf der Wahl des Einsatzgebietes auf und muss somit individuell getroffen werden. Kunststoff ist gegenüber Aluminium deutlich schwerer, jedoch auch langlebiger und robuster. Schneeschuhwandern mit Kunststoffmodellen funktioniert sehr gut bei gepresstem Schnee, wohingegen Schneeschuhe mit Aluminiumrahmen mehr Auftrieb im lockeren Neuschnee bieten.

Größe

Generell gilt: Desto größer die Schneeschuhe sind, umso eher schwimmen sie obenauf und entsprechend mehr Gewicht vertragen sie auch (immer das Gewicht von Kleidung und Gepäck mit berücksichtigen). Daher sollten kräftige Personen oder solche, die beim Schneeschuhwandern einen schweren Rucksack mit sich tragen, tendenziell eher zu größeren Schneeschuhen greifen als kleine Personen mit leichterem Gepäck. Viele Hersteller bieten ihre Modelle in verschiedenen Größen an.

Damen- oder Herrenmodell

Gegenüber Herrenmodellen zeichnen sich Damenschneeschuhe durch eine schmalere Bindung und eine eigene, für die auf den Bewegungsablauf von Frauen abgestimmte Rahmenform aus. Schneeschuhwandern mit Damenschneeschuhen gibt dem Träger durch den verschlankten Rahmen die Möglichkeit, diese etwas leichter zu manövrieren und erhöht die Beweglichkeit. Auch liegt das Gewicht meist etwas niedriger als bei größeren Modellen.

Bindung

Beim Schneeschuhwandern ist die richtige Bindung ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Diese sollte im besten Fall flexibel und komfortabel sein und die Schuhe fest und sicher umschließen. Die Bindung einiger Modelle lässt sich individuell verstellen und somit optimal auf die eigenen Schuhe anpassen. Vor Allem aber sollte sich auch leicht zu bedienen sein, da sonst der Spaß langfristig auf der Strecke bleibt.

Schneeschuhwandern – Zusammenfassung

Kurz und knapp: Relevant ist, für welches Einsatzgebiet die Schneeschuhe vorgesehen sind, wie viel Gewicht getragen werden muss (inkl. Kleidung und Rucksack) und das Geschlecht des Trägers.

Wer sich trotzdem nicht sicher ist, welche Schneeschuhe die richtigen für das Schneeschuhwandern sind, dem können wir unseren Testsieger Tubbs Flex ALP empfehlen, da dieses Modell sehr breit aufgestellt ist und für gemütliche Touren sowie alpine Wanderungen bestens geeignet ist.

Weitere Tipps finden Sie in unserem Ausrüstung und Zubehör-Ratgeber.

About schneeschuhetest


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w013ad0c/schneeschuhe-test.net/wp-includes/functions.php on line 3720